Veranstaltungen
Über Schloss Benkhausen
Kontakt
     
 




Wir vom Geschichtsverein freuen uns, das adventliche Highlight
erneut bieten zu können.

"Winterliches Schlossvergnügen 2015"

auf Schloss Benkhausen in diesem Jahr unter den Motto:

"Alle Jahre wieder...".

Es duftet wie in jedem Jahr wieder nach Gebrannten Mandeln, Glühwein und frischen Waffeln, Posaunen ertönen mit Weihnachtsliedern, sprechende Bäume berichten Neuigkeiten, während das Schloss und das Schlossgelände im festlichen Glanz erstrahlt.


Die Öffnungszeiten für das "Winterliche Schlossvergnügen" am 4. Adventwochenende sind festgelegt:

am Samstag, dem 19. Dezember von 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr
und am Sonntag, dem 20. Dezember von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr.


FlyerWM2015.pdf



in der Rückschau

"Winterliches Schlossvergnügen 2014"








Flyer WM2014

"Winterliches Schlossvergnügen 2013"




Schloss Benkhausen präsentierte sich in diesem Jahr auf märchenhafte Weise:






































Flyer_WinterlichesSchlossvergnuegen.jpg


Vorankündigung_WinterlichesSchlossvergnügen.pdf








Das "Winterliche Schlossvergnügen 2011" fand am 17. und 18. Dezember auf Schloss Benkhausen statt.

Es drehte sich diesmal alles um das Motto:

"Der Berg ruft.... so feiert man Weihnachten in den Alpenländern".






auch als pdf zum Herunterladen...                                                                                                  

FlyerWM2011

Die Pressemitteilung zum Winterlichen Schlossvergnügen 2011 kann man auch lesen unter:

http://www.isa-casinos.de/gaming/articles/34471.html


WM_2011_Liste_Aussteller_Homepage.pdf


















Als Rückschau :

Das "Winterliche Schlossvergnügen 2010"  

fand am vierten Adventwochenende

am Samstag, dem 18. Dezember von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr und

am Sonntag, dem 19. Dezember von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

in einmalig winterlicher Atmosphäre statt und war ein voller Erfolg.


Bei glücklicherweise optimalen Wetterbedingungen hatten sich wieder mehrere tausend Menschen aufgemacht, diesen nach nahezu einhelliger Meinung  größten und schönsten Weihnachtsmarkt der Region zu besuchen.

Es gab neben Gewohntem und Altbewährtem auch wieder besondere Angebote, diesmal zu dem Thema "Irische Weihnacht".





In der Presse war angekündigt worden:


"Irische Weihnacht" vor westfälischer Schloss-Kulisse

Benkhausen rüstet zu einem "Winterlichen Schlossvergnügen" mit exquisitem Programm

Espelkamp. "Weiße Weihnacht" kann man nicht vorbestellen, aber allerlei winterliche Vergnügungen zur Adventszeit sind planbar. Damit sind bereits seit einiger Zeit der Geschichtsverein Benkhausen und weitere Ehrenamtliche beschäftigt, denn für das Wochenende 18. / 19. Dezember wird auf Schloss Benkhausen im Espelkamper Ortsteil Gestringen, wieder ein "Winterliches Schlossvergnügen" arrangiert, das sich wohltuend von den Weihnachtsmärkten mancher Innenstädte abhebt.

Das liegt einerseits an der sehr idyllischen Lage von Schloss, Park und Wald. Das liegt zum anderen auch daran, dass die Stände nicht mit verkaufsfördernder Programm-Musik beschallt werden, sondern gezielt einzelne weihnachtliche Posaunenkonzerte, Harfenmusik von Gisela Posch und irische Klänge von "New Foggy Few" gespielt werden und zum anderen winterliche Ruhe herrscht. Statt eines kommerziellen Umfeldes lockt die Natur zu Entspannung vom sonst üblichen Weihnachtseinkaufsrummel. An den zahlreichen Ständen innen und außen mit um die 80 Aussteller gibt es nicht nur schöne Dinge zu betrachten und zu erwerben, hier stellen sich auch Gruppen, Vereine und Institutionen vor.

Statt Glühwein- an Glühwein- und Bratwurst- an Bratwurststand zu reihen, gibt es hier an jeder "Imbiss"-Bude eine andere Spezialität zu probieren. Gemütlicher Sammelpunkt für alle ist ein "irischer Pub", denn das diesjährige Weihnachtsvergnügen steht unter dem Motto "Irische Weihnacht". Aber nicht nur draußen gibt es Interessantes zu sehen, auch zahlreiche Räume des Schlosses, auch solche, die man sonst nicht betreten kann, sind geöffnet und - in der angekündigten Kälte besonders wichtig - gut geheizt.

Für Wärme und eine besondere atmosphärische Beleuchtung sorgen zahlreiche Feuerkörbe, die auf dem Schlosshof und im Park aufgestellt sind. Hier harmonieren sie besonders gut mit den illuminierten und sprechenden Bäumen. Für die Versorgung mit Brennmaterial tut eine kleine Eselskarawane Dienst, wobei allerdings nur der größte Esel Holz tragen muss; die drei kleineren bieten Kindern Gelegenheit zu einem romantischen Ritt durch den Schlosspark. Überhaupt werden Kinder hier gut unterhalten. Bis zum Alter von 14 Jahren brauchen sie keinen Eintritt zu entrichten. Erwachsene zahlen zwei Euro. Der Erlös aus der Veranstaltung und Spenden kommen heimischen sozialen Einrichtungen wie dem Wittekindshof zugute.

So lohnt sich ein Besuch des irischen Pubs, in dem es landestypische Spezialitäten gibt, ein Apfelstübchen im Maidenheim lockt mit einer besonders leckeren Bratapfel-Füllung nach einem Geheimrezept, Addi Schaefer liest und Pauline Matthias gibt irische Geschichten auf Englisch zum besten. Für Kinder werden von Father Christmas gefüllte Weihnachtsstrümpfe verlost, man kann die lebende Krippe betrachten und die Nachtwächter auf ihrem Rundgang treffen sowie die irische Tradition der „Wren Boys erleben, wie sie singend von Tür zu Tür ziehen und Süßigkeiten sammeln. Ausreichend Parkplätze sind vorhanden. Und wer überraschend etwas zu tief ins Glühwein- oder Guinness-Glas geguckt hat, kann getrost sein Auto stehen lassen: Vor dem Schloss wird an diesen Tagen eigens ein Taxistand eingerichtet.

Sammlung Gauselmann präsentiert "Münzzauber" auf Schloss Benkhausen

Mit von der Partie ist in diesem Jahr erstmals auch die Sammlung Gauselmann – Deutsches Automatenmuseum. Unter dem Tenor Münzzauber – Süßes und Nützliches – werden 17 ausgefallene Exponate der Privatsammlung des neuen Schlossherren – Familie Gauselmann – gezeigt.
Die kleine und kostenfreie Zeitreise durch die faszinierende Welt nostalgischer münzbetätigter Waren- und Unterhaltungsautomaten wird dabei nicht nur erwachsene Sammlerherzen höher schlagen lassen.



Der Geschichtsverein Benkhausen dankt dem Wittekindshof, der Familie Gauselmann, den Ausstellern, allen Mitwirkenden und allen Helfern, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.




WM_2010_Liste_Aussteller_Auswahl.pdf


Hier die schönsten Foto-Impressionen vom Winterlichen Schlossvergnügen  2010:








































Im Jahre 1510 ist das Gut Benkhausen entstanden.

Aus diesem Anlass wurde im Rahmen der 3. Benkhauser Gartentage 2010  am 3. und 4. Juli 2010 der 500. Geburtstag auf dem Schlossgelände gefeiert.

In Verbindung damit fand hier am 4. Juli zudem die große Eröffnungsveranstaltung

des LandArt-Festivals 2010 im Mühlenkreis Minden-Lübbecke statt.

Öffnungszeiten:
 

Samstag, 03.07.2010      14:00-24:00 Uhr

Sonntag,  04.07.2010      11:00-19:00 Uhr

 

Eintritt: 8,00 Euro pro Tag,               

davon gehen 0,50 € als Spende an die „Aktion Lichtblicke“

Kinder bis 14 Jahre Eintritt frei

 

Die Gartentage fanden in diesem Jahr bereits zum 3. Mal statt, und unter Einbeziehung des Schlossparks haben an den zwei Tagen über 120 Aussteller alles rund um den Garten präsentiert. Von Baumschulen über Floristik, Gartengestaltung, Gartengeräte und -zubehör, Dekorationsartikel aus verschiedensten Materialien, bis zu Gartenmöbel, Bilder, Bücher, Schmuck und Mode reichte das Angebot.

 

Ausstellerliste:                                   

GT2010_Aussteller_HP.pdf

Standübersicht:                                  

GT2010_Standübersicht.pdf





 



Am Samstag, dem 3. Juli wurde der 500. Geburtstag von Benkhausen gebührend bis in die Nacht gefeiert.

Unter dem Motto „Nachbarn zu Gast“ begann ab 14.00 Uhr ein Umzug, bei dem verschiedene Gruppen aus der näheren Heimat mitmachten.

Angemeldet hatten sich unter anderem Mini-Kicker des VfB Fabbenstedt,  Alsweder Husaren, Leverner Stiftsdamen, Isenstedter Dorfmusikanten, Kiting Crew Fiestel,  Schiffs-Modellbau-Club Espelkamp, Reitverein Vehlage, Kindergarten Rasselbande, Circus Krönchen, Freilichtbühne Nettelstedt, Heinkel-Freunde- Espelkamp.

Angeführt wurde der Zug von der Highland Dragon Pipe Band, die mit traditioneller schottischer Dudelsackmusik auch das weitere Festprogramm mitgestaltete.

http://www.highland-dragon.com

Auf der großen Parkbühne waren außerdem das Salonorchester Saxsonett sowie „Alte Tänze – Neue Musik“ mit der VHS-Tanzgruppe Focus On Dance zu erleben, alles unter der Moderation von Radio Westfalica.


Ab 21.30 Uhr folgte als Hauptkonzert des Tages „Unterhaltsame Klassik“ mit dem Sinfonieorchester Lübbecke unter der Leitung von Heinz Hermann Grube.

Damit noch nicht genug wurde der Festtag mit einer phantastischen Lasershow im Schlosspark abgeschlossen.

 



Für Besucher aus Richtung Minden war am Samstag, dem 3. Juli die Anreise zu beschwingter Piano-Musik mit dem Fahrgastschiff auf dem Mittellandkanal organisiert.

                                  

Das Viertelfinalspiel der Fußball-Weltmeisterschaft


wurde in der gesonderten Public-Viewing-Zone auf dem Schlossgelände gezeigt.





Am Sonntag, dem 4. Juli war dann die Eröffnung des LandArt-Festivals 2010 für den Mühlenkreis Minden-Lübbecke in die Veranstaltung eingebunden. Das Festival fand bereits zum 6. Mal statt und zog sich unter dem Motto „Wege zu Kunst und LebensArt“ bis Mitte August hin. 

Alle Informationen unter                  http://www.landart-festival.de
 

Ab 11.00 Uhr wurde mit kurzen Festreden und musikalischer Begleitung der Söderblom BigBand Espelkamp das LandArt-Festival offiziell eröffnet.

Im Anschluss trat das Theaterlabor Bielefeld mit dem Stück „AIRPORT“ auf.

Auch das weitere Rahmenprogramm, moderiert von Radio Westfalica, konnte für jeden etwas bieten:

Die Highland Dragon Pipe Band zog mit Dudelsackmusik über das Gelände, Saxsonett spielte Salonmusik, Beate Röttger wurde bei ihrer Lesung von Gisela Posch auf der Harfe begleitet, die Vorleserinnen Annette Ziebeker und Angelika van Wüllen waren mit dem „Wegweiser durch den Sommer 2010“ dabei.

Ab 17.00 Uhr kam mit dem Konzert der Gruppe Miss Groovanova der abschließende musikalische Höhepunkt auf lateinamerikanisch daher, mit der Sängerin Evelyn Gramel aus Bremen und mit verzauberndem 60er Jahre Bossa Nova, mal sanft und lyrisch, dann wieder frech und lebensfroh.

http://www.myspace.com/missgroovanova

 

An beiden Tagen: 

Kunstinstallationen und ausgefallene Skulpturen von Rainer Ern, Udo Neikes, Peter Marggraf, Sandra Arnts, Inge Dietrich, Hans-Joachim Berg und anderen waren im Park ausgestellt.

In das Schloss lockte die Sonderausstellung „500 Jahre Benkhausen“. An Bildern, Urkunden, Dokumenten und anderen Objekten war hier Geschichte erlebbar.

Verschiedene Kunsthandwerker betreuten ein Sommeratelier zum Mitmachen für kleine und große Besucher.

Auf der Gräfte des Schlosses führten Mitglieder des Schiffs-Modellbau-Club Espelkamp wieder ihre Schiffsmodelle vor.

Für köstliche Verpflegung standen leckere Sommerküche und vielfältige Bewirtungsstände an mehreren Standorten des Schlossgeländes bereit.

Auch eine Kinder-Spielecke war beim Landhaus eingerichtet.
 


Programmübersicht_GT2010.pdf




Hier eine kleine Auswahl von Fotos der Veranstaltung:





























Abschließend noch die schönsten Foto-Eindrücke vom Winterlichen Schlossvergnügen 2009

Wer sich erinnert ... es herrschten allertiefste Temperaturen bis minus 18 Grad!